Previous Next Title Page Index Contents Site Index

Ergänzung komplementärer Skills von Technik und Neuronaler Ästhetik durch das Inter-Aktoren-Baukasten-System

Mit diesem Ansatz wird angestrebt: Eine bessere Ergänzung / Synergie der komplementären Skills, die bei der Erstellung eines MM-Projekts zusammenfinden müssen. Dies ist die Hauptbedeutung von "Entkoppelung von technischer Implementation und künstlerischer Gestaltung".

Dies beinhaltet / benötigt die Kapselung der algorithmischen Komplexität, um den Kommunikations-Overhead der verschiedenen MM-Entwicklungsphasen zu verringern. Insbesondere muß die künstlerische Design-Arbeit vom Cognitive Load des Verständnisses komplexer Informatik-Aspekte entlastet werden. Des dreht sich damit um die Schaffung eines intuitiven (neuronalen) User Interfaces für funktional mächtige MM-Komponenten. Dies wird hier auch Open User Interface (OUI) genannt.


Previous Next Title Page Index Contents Site Index